Vorher - Nachher Impressionen


Der klassische Lampenschirm aus Tierhaut hatte seine besten Jahre hinter sich.

Die Bommelborte sollte laut Kundenwunsch möglichst erhalten bleiben.

Da diese ebenso staubig wie alt war habe ich sie vorsichtig abgetrennt und professionell gereinigt.

Und so sieht alles wieder frisch und elegant aus.

Statt der Tierhaut gibt es heute glücklicherweise perfekte Alternativen aus Papier und PVC.

Diese Materialien sind deutlich pflegeleichter als Häute.

Als gelungenen Abschluss habe ich noch die erfrischten Borten angeklebt und auf ging es ins neue Zuhause.


Keramikfigur, handbemalt.

Die Fassung war direkt auf dem Kopf installiert.

Daher wirkt der Pagodenschirm gedrungen und der Gesamteindruck der Lampe war 

optisch schwer und unharmonisch.

 

Die Kundin wünschte sich mehr Farbe und Leichtigkeit. Dazu einen Lampenschirm der das

Objekt interessanter wirken lässt.

Als erstes bekam der "Jüngling" eine neue Lampenfassung.

Auf 5 cm erhöht gewann alles an Luft und wirkt nun nicht mehr wie "Topf auf Deckel".

 

Ein Seidensatin in frischem Fuchsia und innen mit Gold belegt sagt schon viel mehr aus!

Nun wirkt alles so frisch wie die Kundin es sich vorgestellt hatte - und edel dazu.

 

Wenn man sehr genau hinsieht kann man erkennen, daß der obere Durchmesser des Lampenschirmes geringer ist als der untere.

 

Das ist ein kleiner Trick um das Gesamtbild optisch feiner erscheinen zu lassen.

 

Wie gefällt Ihnen der kleine Mann?

 

Wir haben ihn Boy George getauft.

 

Kugellampe aus den 40er/50er Jahren.

Der Lampenschirm ist schon alt und kann leider nicht mehr wiederbelebt werden.

Anspruch der Kundin: 

-geringe Tiefe des Lampenschirmes

-Optik entspannter und moderner

-weiches helles Licht

So sieht alles im neuen Gewand aus!

Frischer Chintz in creme lässt den Lampenschirm strahlen.

Die ovale Form harmonisiert mit der Kugelform der Lampe.

Auf gehts ins neue Leben!

 

 

Hier erkennt man deutlich was ein "nachher" ausmacht.

 

Ich liebe die klassische Form der Steckschirmchen.

 

Nun strahlen sie wieder frisch und fröhlich.

 

Material: Chintz und Seidensoutache.

Manchmal wünscht sich der Kunde, daß möglichst alles so bleibt wie es ist da es so am besten passt.

Diesen Wunsch respektiere ich gerne.

Was bleibt, ist die passenden Materialien heraus zu suchen.

 

In diesem Fall war es eine Seide die die gleiche Struktur der Originalschirmes ausweist, sowie eine farblich gleiche Samtborte.

Letzteres war das schwierigste.

 

Entweder waren die angebotenen Borten zu schmal, zu breit oder die Farbe wich total vom Vorbild ab.

 

Letztendlich wurde ich bei einem Anbieter in Österreich fündig.

 

Der Kunde freute sich so sehr über das Ergebnis, daß er gleich einen zweiten bestellte.

 

 

Hier kann man sehr gut Klassik neben Moderne sehen.

Der Kunde wünschte sich einen wie er sagte Knallerschirm 

als absoluten Hingucker.

 

Vorgabe war der elegante plissierte Lampenschirm.

 

Dieser ist eigentlich auch wunderschön anzusehen. Allein diese opulente Borte als Abschluss hat wirklich etwas edles.

 

Leider passte dies nicht mehr zum Stil des Hauses und war teilweise schon verschlissen.

 

Also schlug ich kräftige Farben und geometrisches Design vor und habe einen Volltreffer gelandet.

 

Ich freue mich über Ihre Kontaktaufnahme!

Lampenschirmatelier

Victoria von Zittwitz

Adam-Berg-Strasse 158

81735 München 

 

Tel.: +49 (0) 172 26 66 698

 

Mail: info@lampenschirm-design.de

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.